Zahnimplantate im Überblick

Zahnimplantate sind eine lang bewährte und zuverlässige Methode in der Implantologie, mit der sich Zähne dauerhaft und weitgehend natürlich ersetzen lassen. Doch was genau sind eigentlich Implantate und welche Vorteile bieten sie?

Implantat getragener Zahnersatz – Technologie für Ihre Zähne

Für Implantat getragenen Zahnersatz muss zunächst das eigentliche Zahnimplantat in Form einer künstlichen Zahnwurzel im Kiefer verankert werden. Dazu werden körperverträgliche Materialien verwendet, die ein gutes Einwachsen und eine dauerhafte Versorgung möglich machen. Ist die künstliche Zahnwurzel fest in den Kiefer implantiert, wird der gewünschte Zahnersatz als endgültige Versorgung aufgebracht. Um unseren Patienten hier beste Ergebnisse zu garantieren, werden in unserer Praxis für Zahn-, Mund- und Kieferchirurgie in Gerlingen nur Implantate führender Hersteller benutzt.

Fast wie eigene Zähne: Vorteile von Zahnimplantaten

  • Jedweder Zahnersatz – egal ob Brücke oder Einzelimplantat – wird von Implantaten getragen. Das Beschleifen gesunder Nachbarzähne entfällt. Gesunde Zahnsubstanz bleibt erhalten.
  • Zahnimplantate sind genauso belastbar wie „echte“ Zähne. Dadurch bleibt das normale Kauvermögen erhalten. Der Kieferknochen wird stimuliert, sodass Knochenabbau und weiterer Zahnverlust verhindert werden.
  • Zahnimplantate bieten optimalen Halt und natürlichen Tragekomfort. Unbeschwertes Sprechen, Essen und Lachen sind auch im hohem Alter noch möglich.

Ablauf einer Zahnimplantat-Behandlung

Zahnimplantate: Beratung und Erstbefund

Jede Zahnimplantat-Behandlung wird individuell auf Ausgangssituation und Erstbefund des Patienten abgestimmt. Ihr Zahnarzt Dr. Leonardo Azzola in Gerlingen informiert den Patienten diesbezüglich über alle geplanten Behandlungsschritte. Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten werden ebenfalls im Vorfeld besprochen.

Vorbehandlungen im Rahmen der Implantologie

Nur wenn Kieferknochen, Zähne und Zahnfleisch eine gesunde Basis bilden, kann die Zahnimplantat-Behandlung erfolgen. Vorerkrankungen wie Parodontitis oder Karies gilt es daher vorab zu therapieren. Ein eventueller Mangel an Knochenmasse muss durch einen Kieferknochenaufbau ausgeglichen werden.

Zahnimplantate und Zahnersatz

Zum Setzen der Implantate ist ein ambulanter oralchirurgischer Eingriff erforderlich, der unter lokaler Betäubung, im Dämmerschlaf oder in Vollnarkose durchgeführt werden kann. Bei einer größeren Anzahl an Implantaten können mehrere Eingriffe nötig sein. Anschließend werden die Zahnimplantate mit Provisorien versorgt. Bei optimalen Voraussetzungen ist eine Sofortimplantation (Sofortbelastung) möglich. Andernfalls beträgt die Einheilzeit mehrere Monate. In dieser Zeit wird Ihr Zahnersatz passgenau in unserem praxiseigenen Meisterlabor für Sie gefertigt.

Nach der Implantation

Folgeerkrankungen wie beispielsweise die Periimplantitis lassen sich durch sorgsame Pflege vermeiden. Unsere Patienten werden darum jederzeit von Zahnarzt und Dentalhygienikerin begleitet. Auch unser Recall-Service steht im Rahmen des Nachsorge- und Prophylaxe-Programms für Sie bereit.

Motiv Zahnimplantate Implantatzentrum Gerlingen Zahnarzt Dr. Leonardo Azzola